Körperpflege-Favoriten: Duschgels & Peelings ohne Mikroplastik

Mikroplastik-Debatte oder Sommer-Favoriten? Heute geht es um beides. Ich möchte euch meine Körperpflege-Lieblinge zeigen: Duschgels, Bodylotions, Sprays, Fußpflegeprodukte und Peeling-Schwämme. Das bietet eine perfekte Gelegenheit um daran zu erinnern, dass wir es gerade mit einer Mikroplastik-Plage in den Kosmetikprodukten zu tun haben. Und nur ein klares Verbot – wie in Kanada und Großbritannien – kann die Situation langfristig ändern. Bis dann bleibt die einfachste Lösung, Naturkosmetik zu benutzen. 

Mikroplastik in Kosmetik & Alternativen

Ausgenommen Naturkosmetik, scheint Mikroplastik fast schon omnipräsent zu sein. Ob Shampoo, Seife, Gesichtscreme, Make-up oder Sonnenschutz: der Kunststoff steckt drin. Und bei Duschgel und Peeling ist eine Rezeptur ohne Mikroplastik ein Ausnahmefall!

Die Verbreitung von Mikroplastik wird nicht eingeschränkt, obwohl die Folgen für die Umwelt und schliesslich auch für uns Menschen lange bekannt sind. Dazu kommt, dass Mikroplastik in Kosmetikprodukten überflüssig ist. Leider ändert sich überhaupt nichts (nur bei Zahnpasta gibt es kein Mikroplastik mehr). Obwohl sowohl Greenpeace als auch der BUND und andere Umwelt- und Tierschutzorganisationen seit Jahren ein Verbot von Mikroplastik in Kosmetik fordern.

Auch viele Blogger und Bloggerinnen beschäftigen sich mit dieser Problematik (unten findet ihr Links zu interessanten Artikeln). Aber offensichtlich reicht es nicht und wir müssen weiter gegen Mikroplastik trommeln. Und das werden wir auch tun!

Vegane Duschgels ohne Mikroplastik

Mikroplastik Liste

Mikroplastik in Kosmetik – Kennzeichnung

Unter diesen Nahmen versteckt sich Mikroplastik in Kosmetikprodukten:
  • Acrylate Copolymer (AC)
  • Acrylate Crosspolymer (ACS)
  • Nylon-6
  • Nylon-12
  • Polyamide (PA, Nylon)
  • Polyacrylate (PA)
  • Polymethylmetacrylate (PMMA)
  • Polyquaternium 7 
  • Polyethylene (PE)
  • Polyethyleneterephtalate (PET)
  • Polypropylene (PP)
  • Polypropyleneglycol (PPG)
  • Polystyrene (PS)
  • Polyurethane (PUR)

Quelle: BUND; Greenpeace

Bei herkömmlichen Duschgels sind Stoffe wie Acrylates Copolymer und Polyquaternium 7 die häufigsten Mikroplastik-Varianten. Und der prekäre Kunststoff kommt oft schon ganz vorne auf die INCI-Liste.

Deswegen habe ich neben einigen Naturkosmetik Duschgels auch Nicht-bio-Produkte aufgelistet, die auf Mikroplastik verzichten. Diese Liste ist nämlich deutlich kürzer, weil sogar die “Ultra Sensitive”-Duschgels meistens Mikroplastik enthalten (z.B. Balea Med Ultra Sensitive Duschgel).

Neobio Vitality Duschgel, ca.2€/ 250ml

Wer auf Orangen-Duft steht, der sollte dieses Vitality Duschgel unbedingt ausprobieren. Angenehm, erfrischend und günstig.

Benecos Shower Gel ALOE VERA ca. 4€/ 200ml

Ich würde das Duschgel als “nett” oder “ok” bezeichnen, mein Mann hingegen nennt es “eine Katastrophe”. Tja, mit Naturkosmetik hat er sich noch nicht ganz angefreundet. Aber das Duschgel ist tatsächlich eher dünnflüssig und riecht nur dezent.

SANTE Passion Duschgel mit Bio-Beeren & Passionsfrucht (vegan), ca. 4€/ 200ml

Dieses Duschgel macht abhängig. Ich habe es ursprünglich als PR-Sample bekommen und nachdem die Tube leer war, habe ich es schon zweimal nachgekauft. Was daran so toll ist: Der frische, fruchtige Beeren-Duft, gute Schaumbildung und die Ergiebigkeit. Leider ist das Duschgel nur eine Limited Edition.

Nicht-Naturkosmetik Duschgels OHNE Mikroplastik:

  • CD Duschgel Große Freiheit
  • CD Feuchtigkeitsdusche „Wasserlilie“
  • CD Morgenfrische Dusche Wasserminze & Gurke
  • Balea Family Duschgel Frische Energie
  • Balea Duschgel 5% Urea 2in1 Dusche + Shampoo
  • Balea Duschgel pH 5,5 Hautneutral
  • ISANA Duschöl
  • ISANA schäumendes Duschgel Gedankenreise
  • Jean & Len Duschschaum Ingwer Energy
  • Jean & Len Duschschaum Vanilla Chai
  • Jean & Len Duschmousse Green Tea & Lime
  • sebamed Duschgel Wellness Dusche
  • t by tetesept Duschgel Hallo Lebenslust

*Leider nicht alle Duschgels von CD verzichten auf Mikroplastik.

* Die Sonnencremes von Jean und Len enthalten Mikroplastik.

Peeling ohne Mikroplastik

Schon seit Jahren benutze ich den Peeling-Schwamm von ebelin (kostet ca.8€). Für mich ist es eines der besten dm-Produkte überhaupt.

Vor kurzem kam auch der Aktivkohle Peeling-Schwamm mit Kohlestückchen auf den Markt. Das habe ich natürlich sofort mitgenommen und gleich ausprobiert.

Ich finde den schwarzen Schwamm auch sehr praktisch und angenehm. Allerdings peelt es nur ganz sanft. Der “originale” Schamm (mit zermahlenen Olivenkernen) dagegen kann andere Peeling-Produkte problemlos ersetzen.

ebelin Aktivkohle Peeling-Schwamm & Peeling-Schwamm ca.8€

Sonst kann ich euch vor allem das glättende Dusch-Peeling von LAVERA empfehlen. Auch das Aprikose Peeling von Benecos ist gut, allerdings lässt es sich schwer auswaschen.

Und falls ihr nicht-Naturkosmetik Peeling ohne Mikroplastik sucht:

  • Balea Totes Meer Salz Öl-Peeling mit Lemongras-Duft
  • Rival de Loop Tiefenreinigendes Creme Peeling

Körperpflege ohne Mikroplastik

Meine Körperpflege besteht im Sommer hauptsächlich aus bio Jojobaöl. Ich nehme es pur oder mische einige Tropfen Squalan bei (Squalan lässt andere Pflegeprodukte schneller und besser von der Haut absorbieren).

Und falls ihr euch fragt, ob es wirklich Sinn macht, Öl zu benutzen:

Ja – und zwar auch, weil die Anwendung schneller geht als bei anderen Pflegeprodukten. Einfach nach dem Duschen in die noch nasse Haut ein wenig Öl einmassieren und mit einem Handtuch abtrocknen. Voilà. Ihr könnt euch gleich anziehen.

Squalan Beyer & Söhne, ca.19€*

Jojobaöl SatinNaturel, ca.14€*

Manchmal benutze ich auch leichte Bodylotions, natürlich aufgebessert mit Squalan (wie auch meine Gesichtspflege). Neulich habe ich zwei von Benecos getestet und beiden kann ich euch empfehlen.

benecos NATURAL BODY LOTION Aprikose & Holunder, ca.4€/ 150ml

benecos NATURAL BODY LOTION Aloe Vera, ca.4€/ 150ml

Die Bodylotionen sind relativ leicht, alkoholfrei, vegan und tragen die BDIH-Siegel für kontrollierte Naturkosmetik.

Für intensive Pflege kann ich euch meine liebste Körpercreme von KIVVI empfehlen.

KIVVI Orange & Vanilla Body Marmalade

Diese Body-Marmelade ist ein Traum. Ich mag einfach alles an diesem Produkt. Es anzuschauen, zu benutzen und daran zu riechen 🙂

Und wenn sich meine Haut durch die Sonne sehr trocken anfühlt, bietet die Body Marmelade eine sofortige Hilfe. Sonst benutze ich sie hauptsächlich für raue Körperstellen wie Ellenbogen, Füße und Hände.

Erfrischung mit Aloe Vera & Rosenwasser

Alteya Bio Rosenwasser Spray 250ml/ ca.16€ *

Aubrey Organics Aloe Vera Gel 118ml/ca.12€ *

Zur Erfrischung nehme ich vor allem Rosenwasser (Gesicht und Körper) und Aloe Vera Gel (Gesicht und Dekolleté).

Beide Produkte verzichten auf Alkohol, sind vegan und kommen aus kontrolliertem biologischen Anbau. Beide spenden viel Feuchtigkeit, beruhigen und wirken entzündungshemmend. Bio Rosenwasser ist auch ein natürliches Anti-Aging Mittel.

Eine weitere tolle Eigenschaft von Alo Vera und Rosenwasser ist, dass ich sie auch bei unreiner Haut benutzen kann 🙂

*Das Aloe Vera Gel von Aubrey Organics ist sehr flüssig.

INCI: Aloe Barbadensis (Aloe) Leaf Juice*, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Cyamopsis Tetragonoloba (Guar) Gum*, Citric Acid, Aqua

Handcreme, Nagellack & Fußpflege

Ich fange mit einem Nagellack an. Und wieder handelt es sich um ein Produkt von Benecos.

bio nagellack ohne schadstoffe benecos

Die Marke hat vor kurzem eine Reihe von veganen bio Nagellacken vorgestellt: HAPPY NAILS green beauty & care Nagellacke.

Die Formulierung basiert bis zu 90% auf Inhaltsstoffen, die aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen stammen. Zusätzlich sind die Lacke 8-FREE, was bedeutet, dass sie frei sind von Formaldehyd, Toluol, Kolophonium, Campher, Phthalaten, Parabenen, Silikonen und halogenorganischen Verbindungen.

Trotz einer innovativen Rezeptur bleiben die Nagellacke sehr günstig (ca.3,80€). Deswegen habe ich gleich drei davon gekauft (oh lala, blue sky und crystal).

Momentan trage ich den pinken OH LALA Farbton. Diese Nuance ist frech und sommerlich. Ich war noch nicht mutig genug, um es an meinen Fingernägeln zu tragen, aber die Fußnägel sind schon längst bunt lackiert. Und die Farbe bleibt nun schon seit vier Tagen strahlend und intakt. Ich bin sehr positiv überrascht.

Für meine Hände benutze ich die neue vegane EXPRESS Handcreme von SANTE. Sie ist relativ leicht, für mich momentan aber ausreichend. Außerdem zieht sie gut ein und fettet nicht.

Die Formulierung ist leider nicht alkoholfrei, aber in diesem Fall stört es mich nicht.

*Mir wurde auch die BALANCE Handcreme zugeschickt, die zieht aber nicht so schnell ein.

Und für Füße kann ich euch noch die Fußbade-Kristalle (ca.1€) von alverde empfehlen. Nach 10 Minuten warmem Solebad kann ihr problemlos die Hornhaut mit einem Bimsstein entfernen. Danach eine reichhaltige Creme auftragen und schlafen gehen. Am nächsten Tag sehen die Füße schön gepflegt aus.

*Das Muntermacher Fußbad von alverde kommt leider nur in eine Sachet, die für 2 Anwendungen reicht. Das ist langfristig teuer und produziert extra viel Müll, deswegen werde ich eine Alternative suchen.

Weitere interessante Blog-Beiträge zum Thema Mikroplastik in Kosmetik, Plastik und Nachhaltigkeit findet ihr bei Erbse auf Blanc et Noir,  und bei Michaela auf Natürlich Schöner 🙂

* Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen markiert.

Follow my blog with Bloglovin

8 Comments
  1. Hallo,
    Ich mische mir mein Peeling immer selbst mit kokosöl, Rohrzucker und ein paar Tropfen ätherisches Öl wie Lavendel oder Mandarine. Abduschen, abtrocknen…fertig…( nix mit eincremen :-). Für mich das beste Peeling überhaupt

    1. Hallo 🙂
      keine Sorge, alle zert. Naturkosmetik, also auch alverde und Alterra – sind vollkommen frei von Mikroplastik 🙂
      Leider muss man weiter Produkte der sog.“naturnahe-Marken“ wie Kneipp oder Jean & Jel genau nach Mikroplastik überprüfen,

      LG 🙂

    1. Hallo liebe Michaela 🙂

      ich danke dir für Inspiration zu nachhaltigem Leben!
      Ich habe geschafft mein Plastikkonsum drastisch zu senken, u.a. weil ich keine Plastikflaschen mehr kaufe und versuche wenn möglich auf Plastiktüten zu verzichten 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.