Maui Moisture Shampoos & Haarpflege: Sag ALOHA zu Greenwashing

Maui Moisture ist DIE neue Haarpflegeserie bei dm. Und dank den knalligen Farben und des modernen Design kann man sie kaum übersehen. Warum denn auch. Sie bieten eine exotische und natürliche Haarpflege: Ganz OHNE Silikone, Sulfate, Parabene und Mikroplastik. Dafür mit jeder Menge Aloes, Sheabutter, Kokosnuss-Wasser den Agave-Extrakten. Schließlich ist die Haarpflege von der wunderschönen Insel Maui inspiriert. Toll! Da bleibt nur noch die Frage: Wer zum Teufel hat die Maui Moisture dazu “inspiriert”, Greenwashing zu betreiben?

Maui Moisture Shampoos & Haarpflege

Die Haarprodukte von Maui Moisture sollen “durch die faszinierende Natur Hawaiis” inspiriert. Natürliche Inhaltsstoffe werden hier groß geschrieben. Nach dem Motto: “Wenn man das Schlechte weglässt, entsteht Raum für das Gute”

Selbstverständlich gibt der Hersteller an, auf Silikone, Parabene und Co zu verzichten. Schauen wir uns die Maui Shampoos und Spülungen an. Was steckt wirklich drin? Wie “grün” und “sauber” sind die Maui Haarprodukte tatsächlich?

Maui Shampoo Coconut Oil: INCI TEST

Bedenkliche bis sehr bedenkliche Stoffe GEFUNDEN:

Billiger Silikon-Ersatz:

  • Polyquaternium-6
  • Polyquaternium-10

Allergieauslösende Formaldehydabspalter: 

  • Diazolidinyl Urea

Andere bedenkliche Inhaltsstoffe:

  • PPG-2 Hydroxyethyl Coco/Isostearamide
  • PEG-120 Methyl Glucose Dioleate
  • Methyl Gluceth-10

Inhaltsstoffe:

Aloe Barbadensis Leaf Juice, Aqua, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Cocamidopropyl Betaine, Glycol Distearate, PPG-2 Hydroxyethyl Coco/Isostearamide, Cocos Nucifera Water, Cocos Nucifera Oil, Carica Papaya Fruit Extract, Plumeria Alba Flower Extract, Polyquaternium-6, Polyquaternium-10, Cocamidopropyl Hydroxysultaine, Sodium Cocoyl Isethionate, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, Glycerin, Methyl Gluceth-10, Tapioca Starch, Propylene Glycol, Sodium Chloride, Sodium Sulfate, Diazolidinyl Urea, Iodopropynyl Butylcarbamate, Parfum, Limonene

Maui Spülung Coconut Oil: INCI TEST

Bedenkliche bis sehr bedenkliche Stoffe GEFUNDEN:

Billiger Silikon-Ersatz:

  • Polyquaternium-10
  • Polyquaternium-37

Allergieauslösende Formaldehydabspalter:

  • DMDM Hydantoin
  • Diazolidinyl Urea

Andere bedenkliche Stoffe:

  • PPG-1 Trideceth-6

Inhaltsstoffe

Aloe Barbadensis Leaf Juice, Aqua, Behentrimonium Chloride, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Isopropyl Myristate, Glycerin, Alcohol, Cetyl Alcohol, Cocos Nucifera Water, Cocos Nucifera Oil, Carica Papaya Fruit Extract, Plumeria Alba Flower Extract, Panthenol, Polyquaternium-10, Polyquaternium-37, Capryloyl Glycerin/Sebacic Acid Copolymer, Diheptyl Succinate, Propylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, PPG-1 Trideceth-6, Tapioca Starch, Propylene Glycol, DMDM Hydantoin, Diazolidinyl Urea, Iodopropynyl Butylcarbamate, Parfum, Limonene

FORMALDEHYD-Abspalter

Formaldehydabspalter – wie DMDM Hydantoin und Diazolidinyl Urea –  sind extrem umstrittene Konservierungsmittel, weil sie in der Haut Formaldehyd freisetzen können.

Nebenwirkungen:

  • Allergien
  • starke Hautirritationen
  • gereizte Atemwege

Dass die angeblich so natürlichen Haarprodukte von Maui auch 2 Formaldehydabspalter  enthalten, ist schlicht eine Frechheit.

Maui Shampoo Agave: Sauberkeit TEST

Bedenkliche bis sehr bedenkliche Stoffe GEFUNDEN:

Billiger Silikon-Ersatz:

  • Polyquaternium-6
  • Polyquaternium-10

Allergieauslösende Formaldehydabspalter:

  • Diazolidinyl Urea

Andere bedenkliche Stoffe:

  • PEG-120 Methyl Glucose Dioleate
  • PPG-2 Hydroxyethyl Coco/Isostearamide
  • Methyl Gluceth-10

Inhaltsstoffe:

Aloe Barbadensis Leaf Juice, Aqua, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Cocamidopropyl Betaine, Glycol Distearate, PPG-2 Hydroxyethyl Coco/Isostearamide, Cocos Nucifera Water, Saccharomyces/Agave Americana Leaf Ferment Filtrate, Ananas Sativus Fruit Extract, Hibiscus Sabdariffa Seed Oil, Polyquaternium-6, Polyquaternium-10, Cocamidopropyl Hydroxysultaine, Sodium Cocoyl Isethionate, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Methyl Gluceth-10, Tapioca Starch, Glycerin, Propylene Glycol, Sodium Chloride, Sodium Sulfate, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Diazolidinyl Urea, Iodopropynyl Butylcarbamate, Parfum, Butylphenyl Methylpropional, Benzyl Salicylate, Linalool

Maui Agave Spülung: Sauberkeit TEST

Bedenkliche bis sehr bedenkliche Stoffe GEFUNDEN:

Billiger Silikon-Ersatz:

  • Polyquaternium-10
  • Polyquaternium-37

Allergieauslösende Formaldehydabspalter:

  • DMDM Hydantoin
  • Diazolidinyl Urea

Andere bedenkliche Stoffe:

  • Butylphenyl Methylpropional (Duftstoff, Allergen)
  • PPG-1 Trideceth-6

Inhaltsstoffe:

Aloe Barbadensis Leaf Juice, Aqua, Behentrimonium Chloride,Cetearyl Alcohol, Glycerin, Alcohol, Cetyl Alcohol, Cocos Nucifera Water, Saccharomyces/Agave Americana Leaf Ferment Filtrate, Ananas Sativus Fruit Extract,Hibiscus Sabdariffa Seed Oil, Cocos Nucifera Oil, Panthenol, Polyquaternium-10, Polyquaternium-37, Glyceryl Stearate, Propylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, PPG-1 Trideceth-6,Tapioca Starch, Propylene Glycol,Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, DMDM Hydantoin, Diazolidinyl Urea, Iodopropynyl Butylcarbamate, Parfum, Butylphenyl Methylpropional, Benzyl Salicylate, Linalool

POLYQUATERNIUM

Polyquaternia sind filmbildenden und antistatischen Stoffe. Seitdem sich viele Menschen keine Silikone in den Shampoos und Spülungen wünschen, wird Polyquaternium eingesetzt. Und es ist für die Kosmetikhersteller ein großartiges Geschäft. Jetzt dürfen sie auf dem Shampoo “ohne Silikone” schreiben, gleichzeitig aber verwenden einen noch günstigeren Stoff, de sehr ähnlich wirkt. Die Shampoos und Conditioner von Maui enthalten gleich zwei Polyquaternia:

Maui Shampoo Bamboo Fiber: Sauberkeit TEST

Bedenkliche bis sehr bedenkliche Stoffe GEFUNDEN:

Billiger Silikon-Ersatz:

  • Polyquaternium 10

Allergieauslösende Formaldehydabspalter:

  • Diazolidinyl Urea

Andere bedenkliche Stoffe:

  • CI 60730 (Farbstoff mit Reizungs- oder Allergiepotenzial)
  • Trideceth-6: (Tensid, beeinträchtigt die Barrierefunktion der Haut)

Inhaltsstoffe:

Aloe Barbadensis Leaf Juice, Aqua, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Cocamidopropyl Betaine, PPG-2 Hydroxyethyl Coco/Isostearamide, Glycol Distearate, Cocos Nucifera Water, Bambusa Arundinacea Stem Extract, Ricinus Communis Seed Oil, Melia Azadirachta Seed Oil, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract, Polyquaternium-10, Cocamidopropyl Hydroxysultaine, Sodium Cocoyl Isethionate, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Methyl Gluceth-10, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, Tapioca Starch, Sodium Chloride, Propylene Glycol, Sodium Sulfate, Diazolidinyl Urea, Iodopropynyl Butylcarbamate, Parfum, Linalool, Limonene, Citral

Maui Bamboo Fiber Spülung

Billiger Silikon-Ersatz:

  • Polyquaternium-10
  • Polyquaternium-37

Allergieauslösende Formaldehydabspalter:

  • DMDM Hydantoin
  • Diazolidinyl Urea

Andere bedenkliche Stoffe:

  • PPG-1 Trideceth-6

Inhaltsstoffe:

Aloe Barbadensis Leaf Juice,Aqua, Behentrimonium Chloride, Cetearyl Alcohol, Alcohol, Cetyl Alcohol,Glyceryl Stearate, Cocos Nucifera Water, Bambusa Arundinacea Stem Extract, Ricinus Communis Seed Oil, Melia Azadirachta Seed Oil, Cocos Nucifera Oil, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract, Panthenol, Capryloyl Glycerin/Sebacic Acid Copolymer, Diheptyl Succinate, Polyquaternium-10, Polyquaternium-37, Propylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, Tapioca Starch, PPG-1 Trideceth-6, Glycerin, Propylene Glycol, DMDM Hydantoin, Diazolidinyl Urea, Iodopropynyl Butylcarbamate, Parfum, Linalool, Limonene, Citral

Maui Shampoo Shea Butter

Billiger Silikon-Ersatz:

  • Polyquaternium-6
  • Polyquaternium-10

Formaldehydabspalter:

  • Diazolidinyl Urea

Andere bedenkliche Stoffe:

  • PPG-2 Hydroxyethyl Coco/Isostearamide
  • PEG-120 Methyl Glucose Dioleate
  • Methyl Gluceth-10
  • Butylphenyl Methylpropional

Inhaltsstoffe:

Aloe Barbadensis Leaf Juice, Aqua, Sodium C14-16 Olefin Sulfonate, Cocamidopropyl Betaine, Glycol Distearate, PPG-2 Hydroxyethyl Coco/Isostearamide, Cocos Nucifera Water, Butyrospermum Parkii Butter, Cocos Nucifera Oil,Macadamia Ternifolia Seed Oil, Polyquaternium-6, Polyquaternium-10, Cocamidopropyl Hydroxysultaine, Sodium Cocoyl Isethionate, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Methyl Gluceth-10, Tapioca Starch,Sodium Chloride, Propylene Glycol, Sodium Sulfate, Diazolidinyl Urea, Iodopropynyl Butylcarbamate, Parfum, Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Benzyl Salicylate, Hydroxycitronellal

Maui Spülung Shea Butter

Biliger Silikon-Ersatz:

  • Polyquaternium-10
  • Polyquaternium-37

Formaldehydabspalter:

  • Diazolidinyl Urea

Andere bedenkliche Stoffe:

  • PPG-1 Trideceth-6

Inhaltsstoffe:

Aloe Barbadensis Leaf Juice, Behentrimonium Chloride, Cetearyl Alcohol, Cocos Nucifera Water, Glyceryl Stearate, Glycerin,Cocos Nucifera Oil, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Panthenol, Polyquaternium-10, Polyquaternium-37, Propylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, PPG-1 Trideceth-6,Tapioca Starch, Diazolidinyl Urea, Iodopropynyl Butylcarbamate, Fragrance

Maui Moisture Shampoo: Vor- & Nachteile

Zuerst die Vorteile:

Nun die Flops:

  • alle Shampoos enthalten Formaldehydabspalter ✖ 
  • alle Shampoos enthalten silikonähnliches Polyquaternium ✖ 

Neben angepriesenen exotischen Inhaltsstoffen bieten die Haarprodukte von Maui Moisture auch allergieauslösende Formaldehydabspalter, silikon-ähnliches Polyquaternium und andere bedenkliche Stoffe. Mit natürlicher Haarpflege hat das Ganze wenig zu tun.

Und bitte versteht mich nicht falsch:

Ich akzeptiere, dass sich nicht jeder Gedanken um die Inhaltsstoffen macht.

Mir platzt aber der Kragen, wenn ich und andere Kunden für dumm verkauft werden. Wenn Firmen sich eine “grüne Maske” aufsetzen, während sie in Wirklichkeit weiter bedenkliche Inhaltsstoffe benutzten.

Und oft verlangen sie noch extra viel Geld für so ein pseudo-natürliches Shampoo oder Spülung.

Maui Moisture ist leider keine Ausnahme. Das Gleiche tun viele andere Marken.

Garnier Wahre Schätze und Herbal Essences sind nur einige prominente Beispiele. Über Greenwashing bei AUSSIE und OGX (früher Organix) habe ich schon mehrmals berichtet. Deswegen sage ich euch:

Lasst euch nicht für dumm verkaufen. Entscheidet nicht anhand von Werbe-Versprechen oder Verpackung.

Greenwasshing & Haarprodukte

  1. L’Oréal Botanicals Fresh Care
  2. Garnier Wahre Schätze
  3. Herbal Essences
  4. AUSSIE
  5. OGX (früher Organix)
  6. HASK
  7. GUHL
  8. Schauma Nature Moments
  9. Inecto Naturals
  10. Hello Nature
  11. Natura Siberica

13 Comments
  1. Vielen Dank für deinen Blog..ich bin auch darauf reingefallen. Gsd nur einmal benutzt..sofort brennende Kopfhaut . Dachte als gelernte PTA hab ich den Durchblick…einfach mal nicht gehabt…

  2. Super, daß ich Deinen Blog gefunden habe: ich bin nämlich auch auf die Täuschung der Maui Versprechen reingefallen und habe die genauen Inhaltsstoffe erst daheim gelesen.
    Jetzt bringe ich die Flaschen zurück und die bei DM dürfen sich meine Meinung über diese Verbrauchertäuschung anhören: mir platzt bei sowas nämlich auch der Kragen.
    Danke und weiter so: gemeinsam sind wir stark und viele kleine Piekser bewegen schließlich auch die Riesenkonzerne.

  3. Liebe Kamila,
    vielen tausend Dank für deinen informativen Artikel zu Greenwashing. Das ist auch ein extrem wichtiges Thema, was ich finde definitiv die Öffentlichkeitsaufermsamkeit verdient. In meinem Bekanntenkreis gehen viele zu Tobs Beauty, das ist ein angesehener Laden hier in München, bei dem Organic Naturkosmetik in dem Fall eben auch Haarpflege angeboten wird. https://www.tobs-beauty.com/collections/haarpflege/Shampoo Ich weiß nicht, aber da bin ich mir sicher, dass es sich wirklich nur um nachhaltige organische Haarpflege handelt.

  4. Unfassbar wie die Kunden bewusst getäuscht werden! Umso wichtiger, dass die Menschen sich endlich damit befassen wofür sie ihr Geld ausgeben und Blogs wie dieser, dafür sensibilisieren. Danke!

    1. Hallo,
      ich nehme z. B. ShampooBits von Rosenrot. Die finde ich ganz klasse. Es gibt aber noch reichlich andere Alternativen. Man muss nur bereit sein mal ein wenig Zeit zu investieren und was Neues zu probieren und nicht so versteift sein auf das Zeug aus der Flasche.
      Soll ja Leute geben, die Waschen sich nur mit Wasser die Haare, oder Mehl, oder Tonerde (hab ich auch mal gemacht, war nicht meins – auch wenns funktioniert hat). Und jeder findet für sich das, was funktioniert.

      Wir müssen uns einfach bewusst machen, wie viel Kraft wir mit unserer Kaufkraft haben und sie in die richtigen Bahnen lenken.

      Liebe Grüße
      Andrea

  5. Danke für diesen ausführlichen Post! (Btw. Ich liebe deinen Blog!)
    Die Shampoos und Spülungen sehen wirklich auf den ersten Blick ansprechend aus und Hawaii … Hawaii … 🙂
    Aber ich hatte gleich schon den Gedanken: „Das ist zu schön, um wahr zu sein!“ und i. d. R. checke ich auch erst einmal ab, was ich da kaufe bzw. ob ich es wirklich kaufen soll. Vor allem bei solchen Preisen! Dein Blog ist diesbezüglich nicht nur der ehrlichste, du recherchierst auch tatsächlich und ich habe nie das Gefühl, dass mir hier irgendwas schön geredet wird. Im Gegenteil.
    Wirklich tolle Arbeit! Weiter so und vielen Dank!

    1. DANKE Liebes 🙂

      es ist so schön deinen Kommentar zu lesen. Da brauche ich mir also keine Sorgen zu machen, euch mit dem Thema „Inhaltsstoffe“ zu langweilen 🙂
      Und ich glaube, es ist gut für manche Marken zu sehen, dass die Kunden immer bewusster Entscheidungen treffen. Eine schöne Verpackung reicht nicht mehr um Kosmetik als natürlich und hochwertig zu verkaufen,

      Vielen Dank und die besten Grüße aus Berlin 🙂

  6. Ich habe ja auch vor einiger Zeit schon über das Thema Greenwashing geschrieben. Das Problem ist: Naturkosmetik ist ein starker Wachstumsmarkt und da wollen die konventionellen Anbieter auch einen Anteil von abhaben. Doch statt es richtig zu machen, geben sie sich einen grünen Anstrich, nennen die Produkte irgendwas mit Natur (Natural, Natürlich usw.) und mischen am Ende genau den selben Mist rein wie eh und je.

    Maui selbst ist mir auch schon negativ aufgefallen und ich wollte eigentlich schon ewig mal darüber geschrieben haben. Nun bist du mir zuvor gekommen 🙂

    LG Michaela

  7. Als alter Drogerie-Stöberer sind mir die Produkte auch schon ins Auge gesprungen – als alter Inhaltsstoff-Leser war für mich dann aber schnell klar, dass da mehr Greenwashing als alles Andere dahinter steckt. Aber da das Lesen von INCIs nicht gerade einfach ist, ist Dein Artikel eine gute Warnung.
    Ich finde übrigens auch, dass Rahua Greenwashing betreibt und darüber einen Artikel verfasst. Diese berühmte Zaubernuss existiert so nämlich gar nicht…

    1. Hallo liebe Strawberrymouse 🙂

      lustig, ich habe zwar noch nicht von Rahua ausprobiert (30€ für ein Shampoo ist sogar für eine Haarpflege-Fanatikerin wie mich), aber irgendwie bin ich nicht überrascht.
      Ich habe vor lange Zeit bei Nixenhaar darüber gelesen und seit dem hatte ich keine Interesse Rahua auszuprobieren. Jetzt habe ich auch bei dir – mit Schmunzeln – nachgelesen, was für ein rares „Wunderöl“ die Rahua-Haarpflege so kostbar macht 🙂

      Liebe Grüße!

  8. Ich bin richtig froh deinen Blogeintrag gelesen zu haben. Habe noch vor kurzem mit mir selbst gekämpft ob ich jetzt eine Spülung kaufen will oder nicht. Der Preis ist ja schon ziemlich happig. Ich hatte jedoch noch nicht auf die Inhaltsstoffe geschaut. Naja, Geld gespart. Ich bleibe dann wohl bei meinen geliebten cosnature Produkte. Gut und günstig tut meinem Haar auch gut.

    1. Hey Hannah,

      ja, die Produkte sin mit ca.9€ (Shampoos und Spülungen) sind tatsächlich teuer, vor allem für Drogerie. Da sind Shampoos von cosnature natürlich ein Schnäppchen 🙂 Und zwar ohne böse Überraschungen!
      Liebe Grüße 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.