21 TIPPS für schöne Haare & gesunde Kopfhaut | Einfach & natürlich

Schöne Haare: meine Tipps & Tricks

Ich kenne keine Wundermittel mit Sofort-Wirkung.  Um ehrlich zu sein, je mehr ich mich mit dem Thema Haarpflege beschäftige, desto weniger glaube ich an sog. „instant Lösungen“. Dafür zeige ich euch, wie eine natürliche und wirkungsvolle Haarpflege aussehen soll. Und ich erzähle euch, was mir persönlich immer wieder geholfen hat gesunde, lange Haare zu bekommen.

tipps-fuer-schoene-haare

Ich wollte schon längst wichtigste Tipps für schöne Haare auflisten und veröffentlichen. Heute wird es auch endlich erledigt.

21 Tipps für schöne Haare

Hier nun ein paar Tipps, wie du deine Kopfhaut und dein Haar gesund, glänzend und geschmeidig machen kannst. Und zwar ohne viel Geld auszugeben. Mir persönlich haben diese einfachen Regeln viel geholfen!

1# Haare richtig waschen

❤ WASCHE DIE HAARE NICHT JEDEN TAG

Ich weiß aus eigener Erfahrung, daß das schwer sein kann. Was dabei hilft ist z.B. ein Trockenshampoo . Versuch es aber nicht zu oft zu benutzen. Das kann deine Kopfhaut schaden.

❤ GRÜNDLICH DURCHKÄMMEN

Damit entfernst du viele Styling-Rückstände und ermöglichst, dass sogar sehr mildes Shampoo schon nach einem Waschgang dein Haar quietschsauber macht.

❤ SHAMPOO VERDÜNNEN

Verdünne dein Shampoo mit Wasser, bevor du es auf deine Kopfhaut und Haare aufträgst. Es ist ein einfaches Trick mit große Schutz-Wirkung. Wichtig vor allem wenn dein Shampoo Sulfate enthält.

❤ SEHR HEISSES WASSER IST TABU

Wasche deine Haare nie mit sehr heißem Wasser. Das trocknet es nur unnötig aus. Du brauchst auch nur ein Waschgang. 

❤ NASSE HAARE IN RUHE LASSEN!

Ziehe NIEMALS an nassem oder feuchtem Haar! Auch kräftiges Rubbeln mit dem Handtuch ist ein absolutes „no go“. Auf diese Weise kannst du sogar gesunde Haare unwiderruflich kaputt machen!

tipps fuer schoene Haare mildes shampoo

2# Tipps für schöne Haare – SHAMPOO

SEI SANFT & SILIKONFREI

Benutze nur milde silikonfreie Shampoos 🙂 Du möchtest schliesslich deine Haare sauber bekommen und sie nicht mit eine extra Silikonschicht abdichten. Außerdem sind Shampoo ohne Silikone besser für die Umwelt.

❤ MILDE BIO SHAMPOOS sind BESSER

Es ist unfassbar, was man so alles in einem Shampoo findet: aggressive Tenside (SLS), Silikone, Polyquaternium und Konservierungsstoffe ohne Ende. Deswegen benutze ich seit Jahren nur milde Naturkosmetik-Shampoos. Sie schäumen weniger und reinigen sanfter. Herkömmliche Shampoos hingegen (mit Sodium Laureth Sulfat oder Sodium Lauryl Sulfat) schäumen sehr stark und genau so stark trocknen sie deine Haare aus.

Meine Lieblings-Marken sind Sanoll, Aubrey Organics, Khadi und Urtekram 🙂

Hier einige, der besten Naturkosmetik Shampoos, die ich ausprobiert habe:

→SANOLL Joghurt Molke Shampoo (trockene Haare und Kopfhaut, ohne Sulfate)

→KHADI Amla Shampoo (stärkt Haarwurzeln; ohne Sulfaten, Silikon und Alkohol)

→KHADI Rose Hair Repair Shampoo REVIEW (für kaputte Haare)

→URTEKRAM Rasul Volumenshampoo (für trockene, juckende Kopfhaut)

❤ SHAMPOONIERE NUR DIE KOPFHAUT

Nicht die Längen! Vor allem wenn du lange Haare hast oder bekommen möchtest. Und keine Sorge: Es reicht wirklich die Kopfhaut zu shampoonieren. Während du das Shampoo ausspülst, werden die Längen automatisch sanft gereinigt.

❤ Shampoo OHNE SULFATE?

Bei sehr sensible, juckende Kopfhaut verzichte am besten auf Sulfate. Auch trockene, lange Haare profitieren davon!

3# Tipps für schöne Haare: Richtig PFLEGEN

Die richtige Haarpflege sieht bei jedem Haartyp ein wenig anders. Sie kann reichhaltig ( trockene, strohige Haare) oder minimalistisch sein (feines Haar, fettiges Haar). Aber vergisst nicht, dass die beste Haarpflege immer natürlich und konsequent sein soll.

❤ PROTEINE & FEUCHTIGKEIT 

Ob Ei oder Aloe-Vera-Gel: Beide sind gut und wichtig für deine Haare. Aber je nach Haartyp und Haarzustand gibt es Präferenzen. Finde heraus, was deine Haare lieber mögen.

❤ HAARMASKE MIT EXTRA WIRKSTOFFEN

Lange, schöne Haare brauchen regelmässig eine Extra-Portion Pflege. Du kannst eine Haarmaske selber machen oder eine fertige aufzubessern. Zum Beispiel mit deinem Lieblings Öl, Aloe Vera Gel, Quark oder einem Eigelb.

Strapazierte, kaputte Haare und Locken mögen gerne Proteine und Emolienten. Dafür nur weniger Feuchtigkeit. Normale, bzw. nur leicht trockene Haare Betrachte die Spitzen immer getrennt, die sind nämlich immer strohig und trocken) brauchen dafür mehr Aloe Vera, Glycerin und Panthenol einsetzen.

❤ HAARKUR + DUSCHHAUBE

Trage eine Duschhaube (oder ein warmes Handtuch) um die Wirkung der Haarkur zu verstärken. Um noch mehr Wärme zu erzeugen, kannst du auch zusätzlich einen Fön einsetzen.

❤ INHALTSSTOFFE SIND ENTSCHEIDEND

Bei Haarprodukten achte mehr auf die Inhaltsstoffe als auf die Herrstellerversprechen auf der Verpackung. Die Inhaltsstoffe sagen viel mehr über das Produkt.

❤ Achte auf ALKOHOL in Haarpflegeprodukten – und in Stylingprodukten. Alkohol (auch unter dem Namen Alkohol Denaturiert und Isopropyl Alkohol aufgelistet) kann die Haare stark austrocknen.

kaputte-haare-reparieren-haaroel-

4# Tipps für schöne Haare – RICHTIG TROCKNEN

❤  HAARE LUFTTROCKNEN

Lass deine Haare natürlich trocknen. Sie werden dir danken. Vor allem wenn sie sehr trocken und strapaziert sind 🙂schoene haare

WARME ÖFNET DIE HAARSCHUPPEN

Wenn die Pflegeprozedur mit Haarkur/Spülung beendet ist, wickel dein Haar nicht in ein Handtuch.

Ich habe es selbst jahrelang gemacht und dachte mir nichts dabei. Die Tatsache ist aber, dass die dadurch erzeugte Wärme die Schuppenschicht der Haare öffnet und sie empfänglicher für Schäden macht!

❤ WENN FÖHN DOCH SEIN MUSS

Lufttrocknen ist das Beste für Haare, ABER leider geht es nicht immer. Manchmal muss ein Föhn ran. Wichtig ist, dass es je zwei oder drei Wärme- und Gebläsestufen und einer Kaltluft-Stufe hat. Das es nicht ewig dauert sollte es auch mindestens 1.600 Watt haben.

❤ HITZESCHUTZ OHNE ALKOHOL

Wenn du deine Haare regelmäßig mit Hitze behandelst (beim Föhnen, Glätten oder dem Lockenstab), vergiss nicht den Hitzeschutz. ABER: Achte darauf das dein Schutzpreparat nicht auf Alkohol basiert.

5# Tipps für schöne Haare: BÜRSTEN

❤ WILDSCHWEINBORSTENBÜRSTE

Benutze eine echte (!) Wildschweinborstenbürste. Bei langem Haar ist es ein absolutes Muss. Haarbürsten aus Draht sind zwar deutlich billiger, aber leider auch deutlich „brutaler“. Sie schädigen die Struktur des Haares und verursachen Spliss. Die Wildschweinborsten sind ähnlich mit dem menschlichen Haar und fördern die Fettverteilung von den Ansatz in die Längen.

❤ LANGE HAARE ENTKNOTEN

Bei langem Haar: Bürste dein Haar von unten nach oben. Das heißt: zuerst die Spitzen und Längen und danach erst ganz normal von oben nach unten. Ich kann euch dafür Tangle Teezer empfehlen.

❤ KOPFHAUTMASSAGE

Gönne dir eine Kopfhautmassage. Das kurbelt die Durchblutung an und stimuliert das Haarwachstum. Ich habe es früher vernachlässigt und erst als ich mit Haarausfall kämpfte, habe ich Kopfhautmassage wiederentdeckt.

Jetzt massiere ich meine Kopfhaut regelmäßig mit einem bio Haaröl und merke, dass es hilft 🙂

schoene haare ueber nacht

6# Tipps für schöne Haare: TROCKENE SPITZEN

EXTRAPFLEGE FÜR SPITZEN

Pflege und schütze deine Spitzen mit Haarölen und sehr reichhaltigen Haarspitzencremes. Sonst ist wieder mal „abschneiden“ angesagt. So bekommst du nie die lange Haare.

❤ KAPUTTE SPITZEN ABSCHNEIDEN

Kaputte, splissige Haarspitzen kann man nicht mehr reparieren. Traurig aber wahr ! Sie sollen abgeschnitten werden, weil der Spliss sonst nach oben wandert und unseres Haar unwiderruflich kaputt macht. Die gute Nachricht ist, dass man deswegen nicht jedes mal zum Frisör laufen musst. Du kannst es auch – mit richtige Schere – selbst erledigen. Es ist allerdings ziemlich zeitaufwändig.

5# Haare STYLEN = Haare QUELLEN?

Ein wenig Styling ist kein Drama! Aber es darf nicht zu oft und zu viel sein! Ich selbst habe Stylingprodukte auf ein Minimum reduziert.

❤ HAARGUMMIS  

Haargummis – ja, aber bitte die ohne ohne Metallteil. Eine Alternative sind die Invisibobble (Haargummis in Spiralform).

8# Gesunde Haare, Ernährung & Vitamine

Abschließend möchte ich euch noch auf die Ernährung ansprächen. Ich habe lange diesen Aspekt vernachlässigt und musste schliesslich mit Haarausfall kämpfen. Bitte lass es nicht so weit kommen!

gesunde haare tipps

Unsere Kopfhaut bzw. Haarwurzeln benötigen regelmässig Nährstoffe um die Haare kräftig und gesund wachen lassen. Achtet also auf eine ausgewogene Ernährung mit Obst, Fisch, Geflügel, Lachs, grüne Blattgemüse, Milch-, und Vollkornprodukten.

Wichtig für Haarwachstum sind:tipps fuer schoene haare biotin

♥ B-Vitamine sind ganz wichtig für die Haare. Besonders Vitamin B3 (Niacin), Vitamin B5 (Panthenol) und Vitamin B6 (Pyridoxin).

Biotin (Vitamin H)

♥ Vitamin C

Spurenelement Eisen, Kupfer und Zink

Ich würde euch auch empfehlen euren Eisenspiegel regelmässig zu kontrollieren (Eisenmangel ist bei Frauen die häufigste Ursache für Haarausfall).

Lange Haare bekommen

Wenn du gesunde, lange Haare bekommen möchtest, fange mit Kopfhautpflege an. Eine tägliche Massage regt die Durchblutung an und stimuliert die Haarfollikel. So wachsen neue Haare schneller. Sonst würde ich dir unbedingt empfehlen natürlich Haarwuchsmittel auszuprobieren. Meine persönliche Favoriten sind:

  • Amla
  • Rizinusöl
  • Klettenwurzelöl
  • Rosmarin
  • Silizium

Diese Wirkstoffe stärken deine Haarstruktur, verleihen Glanz und lassen deine Haare schneller wachsen.

♥ Ich hoffe, dass meine Tipps für schöne Haare euch ein wenig geholfen haben 

22 Comments
  1. Den Tipp, dass man das Haar nach einer Kur nicht in ein Handtuch wickeln sollte, kannte ich auch noch nicht.. Aber es macht auch Sinn und ist logisch.

    Ich benutze auch nur noch eine Serie eines Herstellers. Seitdem sind meine Haare nicht mehr so trocken und splissig. Ich fühle mich auf jeden Fall besser als vorher.

    Nadja

  2. Ich selbst kann das mit dem Reduzieren komplett verstehen. Ich nutze nur noch einige wenige Shampoos und Kuren. Vorher habe ich immer wie wild meine Shampoos gewechselt. Wenn man erst einmal das Richtige gefunden hat, dann braucht man gar nicht mehr. Genau so beim Styling.

  3. Hallo Kawo,

    ich finde deinen Beitrag wirklich klasse 😀

    Das Haaröl von Khadi nutze ich auch regelmäßig und kann es wirklich weiterempfehlen. Wer über seine Schulterlänge hinaus will muss unbedingt darauf achten, dass ab dieser Länge die Spitzen sehr anfällig werden, da sie praktisch auf den Schultern aufliegen.
    Deshalb empfiehlt es sich die Haare öfters hoch zu nehmen und eben regelmäßig eine geeignete Pflege, wie zum Beispiel das Haaröl von Khadi, einzusetzen.

    LG Dodo 🙂

  4. Danke für all deine Tipps und Tricks! Ich hab schon länger nach so einem informativen Beitrag gesucht und bin dir daher umso dankbarer ihn endlich gefunden zu haben. Ich probier definitiv ein bisschen was davon aus 🙂

  5. Hallo Kamila,
    vielen Dank für diesen tollen Artikel. Zu Deinen Shampoo-Empfehlungen habe ich mal eine Frage:
    Ich habe/hatte blonde Naturlocken, die allerdings durch Strähnchen etwas kaputt gegangen sind. Mit Strähnchen habe ich leider, trotz vorangegangener Überlegungen, angefangen, weil sich meine Naturfarbe stark verdunkelt hat und ich gern wieder heller werden wollte.
    Jetzt möchte ich die Strähnchen nach ca. 1,5 Jahren rauswachsen lassen und versuchen, meine Haare mit natürlichen Mitteln zu pflegen. Natur – egal ob hell oder dunkel – ist mir mittlerweile wirklich am liebsten, nachdem ich meinen Hararen so viel Schlimmes angetan habe 🙁
    Hast Du eine NK-Shampoo-Empfehlung für gesträhntes/coloriertes Haar? Und eventuell sogar noch einen Tipp, wie ich den nachwachsenden dunklen Ansatz etwas aufhellen oder „aufhübschen“ kann?
    Vielen Dank
    Nicole

  6. Hey,
    durch Zufall bin ich auf deinen Artikel gestoßen.

    Finde den Artikel echt super!

    Das mit der Ernährung war mir bis dato gar nicht so bewusst gewesen, da sieht man mal das man nie aus lernt.

    Vielen Dank!

    LG
    Lisa

    1. Hallo Lisa 🙂

      mir lange auch nicht, aber es ist super wichtig,
      deswegen mache ich mir jeden 2 Tag frisch gepresste Säfte (mit einigen tropfen Öl für bessere Aufnahme von Vitaminen) und sonst versuche ich viel Wasser zu trinke.
      LG 🙂

  7. Hey 🙂 Ich habe ziemlich trockene, eher lockige Haare und such schon ewig eine silikonfreie Haarkur ohne Alkohol. Kannst du mir eine gute Kur/Spülung (es sollte zum Auswaschen sein) empfehlen?
    LG

    1. Hallo Regina,

      Locken sind leider (!) nicht meine Abteilung (meine Haare sind sehr glatt), deswegen kann ich dir nicht viel sagen.
      Vielleicht probierst du etwas von Balea Professional, sie haben viele gute und günstige Spülungen/Kuren. Für Locken gibts da auch eine Serie,

      es tut mir leid, dass ich dir nicht weiter helfen kann
      Viele Liebe Grüße 🙂

  8. Hallo Kamila,

    da ich nicht mehr weiß, wo ich das letzte mal Kommentiert habe, nun dafür hier. Ich habe folgende Sachen bisher gekauft, die du empföhlen hast: Swiss-O-Pair Shampoo, Elvital Volumen Spülung, Kur von Alterra, Wildschweinbürste & Tange Teezer.

    Was soll ich sagen, ich habe meine Haare vorher nur mit Shampoo gewaschen und ab und zu Orofluido Öl rein gemacht, leider hat das nicht viel gebracht 😉

    Ich habe jetzt 2x vorm Waschtag die Kur über Nacht einwirken lassen und bin supeeer glücklich und frage mich, warum ich so lange gewartet habe 😀 Meine Spitzen sind wieder als solche zu erkennen und auch nachm schlafen, kriege ich sie wieder in Griff 🙂 Alles andere ist auch mega klasse und ich bereue keinen Kauf!

    Ich danke dir so sehr für die ganzen Tipps, ich habe selber sehr sehr feines Haar und versuche es wachsen zu lassen…was echt schwer ist. Außerdem habe ich eine Kopfhautkrankheit, wo ich manchmal Kortison und iwas anderes auf meine Kopfhaut machen muss, damit der Juckreiz und die „Schuppen“ weg gehen…. das Shampoo vom Hautarzt (Proben), hatten leider auch Sulfate drin und geht für meine Kopfhaut nach deinen Infos eigtl. gar nicht.

    Dank dir, weiß ich was ich nehmen kann und es tut mir super gut.
    Lange Rede kurzer Sinn
    DANKE für all deine tollen Beiträge in dem Dschungel von Produkten <3

  9. Welcher Hitzeschutz enthält denn weder Silikone noch Alkohol ? eines von beiden ist immer drin. Aber dann bringt es ja nichts Siliconfreie Shampoos zu verwenden wenn diese dann im Hitzeschutz sind .., mhhh

    1. Hallo,

      leider enthalten alle Hitzeschutz-Produkte die ich kenne Silikone (und meistens auch Alkohol).Es liegt einfach daran, das Silikon (leider) unübertroffen ist, wenn es um Schutz geht (pflanzliche Öle schützen auch, aber nicht so effektiv). Deswegen würde eher daran achten, dass drin kein Alkohol enthalten ist.
      Wenn du aber vollkommen auf Silis verzichten möchtest, dann solltest du am besten auch die Haare lufttrocknen lassen.
      zur deiner Frage über Silikone: Die können sowohl schlecht oder gut wirken. Sie sind keine Pflegestoffe, sondern eher so was wie ein schützender Mantel, der die Haare umhüllt, abdichtet und dadurch von äußeren Schäden schützt. Das ist praktisch alles positive was man über Silis sagen kann (außer, dass sie die Haare super geschmeidig und glatt machen).

      Die Kehrseite ist, dass wenn die Haare mit Silis „umhüllt“ sind, sie keine Pflegestoffe von Kuren und Masken aufnehmen können. Deswegen finde ich es wichtig, dass man mindestens das Shampoo OHNE Silis benutzt. Es soll schließlich das Haar von allen Überresten reinigen.

      Kuren und Masken benutze ich auch ohne Silikone aber ansonsten nehme ich auch Produkte mit Silis, vor allem um die Spitzen zu schützen.

      Vielleicht hilft es dir weiter 🙂
      LG

  10. Ich hab deine Seite erst vor kurzem entdeckt, aber spätestens seit diesem Artikel liebe ich sie!
    Viele Tipps befolge ich schon länger: nicht jeden Tag waschen, föhne nie und auch die Wildschweinborsten sind mein ewiger Begleiter (letztens aus der Not heraus mal wieder ne normale Bürste benutzt – AUTSCH!). Jetzt hab ich hier auch noch ganz problemlos mein nächstes Shampoo gefunden (Swiss O Par). DANKE!
    Eine Frage allerdings zur Kopfhautmassage: Ich hab schon öfter gelesen und auch von meiner Friseurin gehört, dass das die Talgproduktion anregt und die Haare so schneller fettig werden. Daher mache ich es nicht . Wie sind da deine Erfahrungen?
    LG

    1. Hallo,

      danke für die netten Worte! Es ist so lieb von dir 🙂
      Zur Kopfhautmassage: ich tue es vor allem, weil ich lange Haarausfall hatte und die Massage regt die Durchblutung der Kopfhaut an, was für die Haarwachstum förderlich sein soll. Allerdings hast du auch Recht: die Kopfhautmassage regt auch ein wenig die Talgproduktion an, aber die Fettproduktion normalisiert sich nach eine Weile. Bei mir war auch so, dass die Haare dadurch schneller fettig waren, aber halt nur in den ersten Wochen.
      Wenn du also geduldig bist, lohnt sich es vielleicht.
      Liebe Grüße 🙂

    1. Hallo Liebe Sanny,

      es tut mir leid, ich habe deine Nachricht übersehen, Entschuldigung!
      Zu deine Frage: Ich weiss, dass Got2b Schutzengel Hitzeschutz ohne Silikone ist, aber leider viel Alkohol enthält.Ich verzichte lieber auf Alkohol und nehme ein wenig von dem 6 Wunder Öl Essenz(Gliss Kur).Gerade als Hitzeschutz sind Silikone unübertroffen!
      Liebe Grüße:)

  11. Hi! 😀
    Punkt 14 ist missverständlich, aber ich denke, du meintest, dass man zuerst die Spitzen kämmen und dann mit jedem Mal weiter oben ansetzen sollte, oder?
    Wenn man das anders versteht, klingt es nämlich sehr nach toupieren und das ist ja nicht grad das Beste für Haare.
    LG

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.