Oil Cleansing Method: Öl-Gesichtsreinigung gegen Pickel?

Oil Cleansing Method mit Rizinusöl & Jojobaöl

Was ist die sog. Oil Cleansing Method? Wie unterscheidet sie sich von den herkömmlichen Reinigungsmethoden? Und ist die OCM bei meinem Hauttyp geeignet? Diese und andere Fragen versuche ich in diesem Beitrag zu beantworten. Natürlich gebe ich euch auch Vorbereitungs- und Anwendungstipps 🙂 Das ist schließlich das Wichtigste.

Oil Cleansing Method mischhaut

Gesichtsreinigung mit Öl: Oil Cleansing Method (OCM)

Was ist die Oil Cleansing Method (OCM)?

Die OCM ist eine Reinigungsmethode, die ausschließlich mit Ölen funktioniert. Ich selbst habe empfindliche Mischhaut und war lange skeptisch. Mittlerweile finde ich die Oil Cleansing Method richtig toll.

Warum ist OCM besser als viele andere Reinigungsmethoden?

  1. Die Oil Cleansing Method basiert auf zwei vollkommen natürlichen Inhaltsstoffen.rizinusoel oil cleansing method Ein Gesichtsgel oder Reinigungsschaum enthalten deutlich mehr Substanzen, dabei oft Alkohol, Duft- und Konservierungsstoffe. Die OCM kommt ohne diese unnötige Chemie aus.
  2. Herkömmliche Reinigungsprodukte entfetten die Haut, was wiederum übermäßige Talg-Produktion hervorrufen kann. Die OCM hingegen folgt dem Prinzip, dass sich Gleiches mit Gleichem bekämpfen lässt. Bei dieser Reinigungsmethode soll der natürlich Fetthaushalt der Haut erhalten bzw. wieder hergestellt werden. Der Schmutz wird durch das Öl gebunden und dann durch das heiße Wasser mit abgewaschen. 
  3. Die Oil Cleansing Method erlaubt eine besonders tiefe Reinigung der Haut.
  4. Die OCM ist für alle Hauttypen geeignet, auch für sensible Haut und Neurodermitis.
  5. Das Ölgemisch für OCM kann man sehr einfach selber vorbereiten, indem man nur 2 Öle (es gibt auch eine Variante mit mehreren Ölen für Fortgeschrittene) im richtigen Verhältnis mischt.

▶ Alva Bio-Jojobaöl (kaltgepresst) 

OCM bei unreiner Haut & Mischhaut

Ihr braucht, wie gesagt, nur 2 reine, pflanzliche Öle (natürlich kaltgepresst)

  1. Rizinusöl
  2. Trägeröl/Basisöl: soll leicht, feuchtigkeitsspendend und – ganz wichtig – nicht komedogen sein. Sehr oft wird Mandelöl als Basisöl genommen, da es sanft und gut verträglich ist. Ich persönlich finde Jojobaöl am besten. Schwere Öle wie Avocado-, Macadamia- und Olivenöl sind bei unreine Haut nicht empfehlenswert. Man kann sie dafür bei trockener Haut benutzen.
  3. Eine kleine Plastikflasche
  4. Ein kleiner Messbecher

oil cleansing method pickel

Oil Cleansing Method mit Jojobaöl

Warum mit Jojobaöl?

Weil dieses Öl (das in Wirklichkeit ein Wachs ist)

In welchem Verhältnis?

Die beiden Öle mischt man im Verhältnis z.B.

7:3 => 70% Jojobaöl + 30% Rizinusöl

Dieses Verhältnis könnt ihr dann variieren, je nach dem wie fettig die Haut ist.

Das Öl-Gemisch verteil ihr im Gesicht und massiert es ein paar Minuten ein. Danach spült ihr alles mit warmem Wasser aus.

Rizinusöl zieht Unreinheiten aus den Poren der Haut. Allerdings verbleibt ein Teil des Öls in den Poren, so dass die Haut nicht dazu angehalten ist erneut Fett nachzuproduzieren.

Durch das Trageöl (z.B. Jojobaöl) wird die Haut zudem weich und geschmeidig. Mir hat die Oil Cleansing Method geholfen, die Haut wieder in Balance zu bringen.

31 Comments
  1. Hallo Kamila,
    ich habe noch ein paar Fragen:
    1. welchen Make-Up-Entferner verwendest Du?
    2. Machst Du das Früh und Abends?
    3. Wendest Du OCM auch an den Augen an?
    VG
    Julia

    1. Hallo Julia,

      als 1. Make-Up-Entferner benutze ich meistens Jojobaöl gemischt mit Rosenwasser (1:1).
      3.Die Ölmischung für OCM geht auch, aber kann die Augenpartie austrocknen. Je nach dem wie viel Rizinusöl enthalten ist. Wenn du die Mischung für trockene oder normale Haut vorbereitest, kannst du sie auch für Augenbereich benutzen.
      2. Früher, wo meine Haut fettiger war, habe ich die OCM Mischung morgens und abends benutzt. Jetzt (ich bin 36) nur abends.
      LG 🙂

      PS. Entschuldigung dass ich deinen Kommentar so spät beantwortet habe. Ich war leider sehr lange krank.

  2. Hallo Kamila,

    ich bin gerade dabei meine gesamten Pflegeprodukte auf Naturkosmetik umzustellen. Um nicht hinters Licht geführt zu werden, recherchiere ich gerade viel dazu und bin über deinen Blog gestolpert. Genau das was ich gesucht habe! Du bist super kritisch und stellst hohe Ansprüche, kennst dich scheinbar mit den Inhaltsstoffen aus (Maui Shampoo-Revue) womit ich noch maßlos überfordert bin und dein Verständnis für Öle ist wirklich ein Geschenk!
    Würdest du die OCM auch für trockene, recht reine Haut empfehlen? Oder ist sie dann eher unnötig, wenn ich Öle anderweitig für das Gesicht nutze? Und sollte ich dann auch mit Rizinusöl mischen bzw was würdest du für ein Trägeröl empfehlen?

    Liebe Grüße,
    Melissa

  3. Hallo! (: Also ich hab deinen Blog vor ein paar Tagen entdeckt und bin echt begeistert. Klingt alles echt super recherchiert und in sich logisch Gleiches mit Gleichem zu bekämpfen (; Ich hab jetzt nur eine Frage,… wenn man die Oil Cleansing Methode anwendet hat man ja praktisch schon Öl auf der Haut. Danach dann trotzdem ein Gesichtsöl + Creme ? Und ohne OCM, nach dem Gesichtsöl noch eine Creme ? Also ich bin einfach ein bissche verwirrt in welcher Kombination das alles 😀 Ich hab eien typische Mischhaut die Richtung trockene Haut tendiert aber trotzdem Unreinheiten hat. Ja also ich hab mir jetzt Arganöl und Gurkensamenöl bestellt. Würde mich sehr über eine Antwort freuen ! (:

  4. Hallo Kamila,

    ich habe vor ein paar Wochen bei YouTube, dass erste Video zur OCM gesehen und nach dem ich mich seid Jahren mit Akne rum ärgere dachte ich mir probier ich es mal . Alle wichtigen Informationen dazu fand ich dann hier in deinem Blog ;)) ich habe mir darauf hin alle von dir „gut“ befundenen Öle gekauft und angefangen zu mischen . Danke!!! Nach einer Leichten Besserung folgte eine leichte Verschlechterung , jetzt wird es aber zusehend besser , klar die ganzen alten Pickelmale sind noch nicht komplett verschwunden aber ich kriege deutlich weniger Pickel und wenn ich dann mal welche hab heilen sie sehr schnell ab. Hab eben nochmal auf deinen Blog gelesen und da lass ich das Tamanu-und Wildrosenöl als Mischung auch ganz gut sei da wollte ich mal fragen in welchen Verhältnis? Zur zeit nehm ich nur pur Tamanuöl zur Nacht.

    LG Caro

    1. Hallo liebe Caro,

      toll, dass du mit Öl-Reinigung gute Erfahrungen machst. Es ist am Anfang ungewöhnlich, aber langfristig bringt es eine deutliche Verbesserung. Es war bei mir auch so! Und ich ärgere mich über mich selbst, weil ich seit 2 Monaten die OCM vernachlässigt habe 🙁
      PA. Wenn du Wildrosenöl mit Tamauöl mischst, kannst du es nach belieben machen, weil beide Öle für unreine, problematische Haut super geeignet sind. Ich würde 1:1 machen. Du kannst auch Jojobaöl dazu einmischen (30 bis 50%). Das macht die Mischung länger haltbar 🙂

  5. Hi Kamilla,
    zuerst das Lob: Ich bin ganz vernarrt in deinen Blog 🙂

    Seit meiner Pubertät kämpfe ich mit unreiner Haut und mit Anfang 30 ist diese noch immer nicht besser geworden. Ich habe mich von der bösen Pille getrennt und merkte gleich wie die Pubertät zurück kam. Die Falten dafür aber nicht wieder weg gingen 😉
    Ich habe mich im Internet mit vielen Naturkosmetik Tipps vertraut gemacht und habe eine wirkliche Verbesserung fernab der „tollen vielversprechenden“ Drogeriekosmetik erfahren. Der extra Clou: langfristig habe ich sogar Geld gespart!

    Seit 2 Tagen erst habe ich diese OCM ausprobiert und sehe jetzt schon deutliche Unterschiede! Vor einem halben Jahr habe ich mit Gesischtsöl begonnen und bin nun bei einem Mix aus Tamanu- und Rosenöl geblieben. Selbst meine Kosmetikerin bestaunt meine gut durchfeuchtete Haut, obwohl sie auch die Theorie „Öl ist schlecht für die Haut“ vertritt, sie zupft aber einfach perfekt meine Augenbrauen 😉

    An die Ölreinigung hatte ich mich komischerweise lange nicht ran getraut, jetzt aber einfach mal ausprobiert, da Reinigung doch viel ausmacht und Wasser und Waschpad einfach nicht ausreichte um die (Mineral!-)Kosmetik ab zu bekommen. Ich vermische Hanföl mit Rizinusöl und habe danach einen sichtbaren „Poren werden ausgesaugt“ Effekt. Unglaublich!

    Ich weiß natürlich, dass Kosmetik erst nach einer gewissen Zeit wirkt. Hier bin ich aber super erstaunt, wie schnell es geht. Über Nacht regeneriert sich meine gereinigte Haut perfekt und am morgen sind Mitesser verringert und die bösen großen Unreinheiten besser abgeheilt.

    Supaaa!

    P.S. Selbst meine Mutter habe ich zum tollen Marulaöl gebracht und mein Freund benutzt nun mein Rosenöl mit 🙂

    1. Liebe Diana, du machst alles richtig 🙂
      Und ich freue mich wahnsinnig, dass es bei dir so gut und vor allem schnell klappt
      Ich mische meistens Jojoba- mit Rizinusöl für die Ölreinigung, aber Hanföl ist eine sehr gute Wahl!
      Auch Tamanu- und Wildrosenöl sind eine tolle Mischung
      (Tamanuöl ist mir persönlich auch zu dickflüssig um es alleine zu benutzen).

      Mach weiter so und achte auch darauf deine Haut nach der Reinigung mit Feuchtigkeit zu versorgen,
      Liebe Grüße
      Kamila 🙂

  6. Hallo Kamila!
    Ich schwöre seit ca einem Jahr auf die Oil Cleansing Method, es hat mein Hautbild deutlich verbessert! Allerdings habe ich bisher Kokosöl als Basisöl verwendet, doch wo ich jetzt weiß, dass es komedogen ist, wollte ich fragen, was du als Alternative empfehlen würdest? Ich habe eine empfindliche und im Winter recht trockene Mischhaut.
    Danke schonmal! 🙂
    Liebe Grüße

  7. HI Kamilla,
    Du schreibst Du selbst hättest Mischhaut – in Deinem Gesichtsöl Artikel stufst Du Rizinusöl mit 1 ein und Jojoba auch (oder sogar höher?). Dein Artikel ist vom November wo die Haut ja generell trockener ist.. Benutzt Du die OCM denn auch noch im Frühling & Sommer ? Wie verträgst Du es ? Trägst Du danach überhaupt noch ein Gesichtsöl auf oder erübrigt sich das ?
    Ich habe dank Deiner Einstufung mich nun getraut Arganöl und Sheabutter auszuprobieren (beides ‚0‘) jeweils mit Thermalwasser. Arganöl ist sehr toll aber bringt nicht genug Feuchtigkeit, Sheabutter (scheint mir) nur während des Auftrags – nach der Reinigung ist die Haut aber fürchterlich trocken.
    Beides ist wohl nicht in der Lage die Feuchtigkeit (Thermalwasser) wirklich tief in die Haut zu schleusen und bewahrt die lediglich an der Oberfläche solange bis das Öl eben abgewaschen wird. So scheint es. Unreinheiten sind nicht weg aber weniger. Wobei ich den Effekt auch erziele wenn ich meine Haut ‚austrocknen‘ lasse was evtl unterhalb der obersten Schicht passiert.
    Allerdings sind die Unreinheiten jetzt eher nicht so an der Oberfläche und weniger entzündet. Leider kann ich schlecht abwarten bis sie weggehen und versuche sie immer vorher manuell zu bearbeiten – was dann leider nicht so gut aussieht. :/
    Bin gespannt ob Du Tipps für mich hast.
    Generell vielen Dank für diesen Blog und das Du Deine Erfahrungen hier teilst !
    LG ! Ann

    1. Hallo liebe Ann 🙂

      in letzter Zeit habe ich keine OCM mehr gemischt weil ich einige Reinigungsschaums testen wollte.
      Ich halte aber sehr viel von dieser Methode, weil sie langfristig die Haut ins Gleichgewicht bringt.
      Und mach dir bitte keine Sorgen, dass Rizinusöl oder Jojobaöl deine Poren verstopfen können. Bei so einem niedrigen Grad der Komedogenität ist es sehr unwahrscheinlich und bei OMC kommt auch Wasser ins Spiel, und das Öl (Rizinusöl) verbindet sich mit Talg (dein eigens Hautfett) und wie werden beide quasi ausgewaschen.
      Auf Komedogenität musst viel mehr achten, wenn du ein Öl als Pflege einmassierst.
      Da würde ich bei unreine Haut ab Komedogenitätsgrad 3 nichts mehr testen.
      Öle wie z.B Jojobaöl (2) sind einen Versuch wert.

      Sonst ein Tipp, den ich dir geben kann ist: verlasse dich nicht auf 1 Produkt. Meine Hautpflege funktioniert viel besser, seidem ich verstanden habe, dass sich verschiedene Produkten gegenseitig ergänzen: z.B. Gesichtsöl und eine Creme. Und dass gerade unreine Haut auch punktuell behandeln werden muss, z.B. mit Fruchtsäure, mit speziellen Masken oder anderen Produkten wie Effaclar Duo+.

      Viele liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen 🙂

  8. Liebe Kamila,

    Müssen die Produkte bio sein und kann ich mir beide in der Apotheke kaufen?
    Ich finde dein Blog ausserdem noch ziemlich interessant und hilfreich:)

  9. Werde es definitiv mal ausprobieren, wenn mein Test mit der Alepposeife zuende geht. Würde jedoch noch etwas entzündungshemmendes wie Teebaumöl verwenden, wenn auch nur paar Tropfen auf die Mixtur. Arganöl sowieso (Halelulja!). Man kann sicherlich eine Mischung machen. Das Rizinusöl Unreinheiten herauszieht wusste ich gar nicht. Werde dazu mehr recherchieren, macht total neugierig. Danke. 🙂

  10. Hallo Kamila,
    ich würde die OCM gern ausprobieren und habe mir durch die Artikel auf Deinem Blog schon das Arganöl für mich rausgesucht und fange gerade an, dieses als Gesichtspflege zu testen.
    Ich bin 32 und habe immernoch mit Unreinheiten (gerade im Kinnbereich) zu kämpfen. Meinst Du, ich kann das Arganöl auch als Trägeröl verwenden? In Deinen Top 5 taucht es nicht auf und ich überlege jetzt, ob ich mir Distelöl Ostereies der anderen dafür holen sollte. Mit dem Arganöl komme ich sehr gut klar, ich nehme auch täglich zwei Teelöffel davon ein. Aber Unreinheiten treten immer noch auf und deswegen möchte ich zusätzlich noch die OCM versuchen.
    Dazu dann auch gleich die nächste Frage: morgens und abends anwenden und ich denke, ich kann damit ja auch mein Tagespuder etc (Make up) benutze ich nicht) entfernen, richtig? Und sollte ich danach noch ein Öl als Tages- und Naghtpflege anwenden? Oder reicht das, was ich durch die OCM auftrage, auch wenn ich es ja im Anschluss wieder abnehme?
    Ich freu mich auf Deine Antwort. Und ich freu mich, dass ich auf Deinen Blog gestoßen bin, da ich das Gefühl habe, mit Deinen Tips und Erfahrungen bald wieder gern in den Spiegel sehen zu können 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole

  11. Nachdem ich (trockene, empfindliche Haut) absolut keinen Reiniger und Entferner mehr vertragen habe bin ich auf LUSH Ultra Bland umgestiegen. Als mir das zu teuer wurde bin ich auf Mandelöl umgestiegen und bin super zufrieden damit. Seitdem kommt mir kein Entferner mehr ins Haus.

  12. Hi, bin zufàllig auf deinem Blog gelandet und bin direkt total begeistert. Habe mir die Öle nun bei Amazon bestellt. Kannst du mir vielleicht noch sagen, wie du nach der Reinigung mit Öl vorgehst? Trägst du danach noch mal Öl auf oder ist die Haut nach der Ölreinigung ausreichend versorgt? Ich habe extrem fettige Haut und tue mir oft schwer mit der richtigen Dosierung.

    Danke!!
    LG

    1. Hallo liebe Jill,

      ich nehme an, dass du mit Oil Cleansing Method erst anfängst, deswegen würde ich vorschlagen danach keine weitere Ole zu benutzen. Generell: wenn du etwas neues testes, dann liebe nur 1 Sache (Creme, Öl, etc.), sonst weißt du am Ende nicht ob du es gut verträgst und ob es richtig für dicht ist. Bei OCM musst du erstmal deine perfekte Verhältnis finden und schauen ob deine Haut durch die Reinigung ins Gleichgewicht kommt. Bei zu viel Rizinusöl wird dein Gesicht ausgetrocknet, bei zu wenig: nicht ausreichen sauber. Deswegen teste einige Wochen deine perfekte Mischung und später kannst du die Haut auch mit Argan- oder Hanföl zusätzlich pflegen,

      LG 🙂

  13. Hallo Kamila,
    gestern hab ich Deinen Blog entdeckt und heute schon eine Produktempfehlung von Dir gekauft. Super finde ich, dass Du nicht einfach nur die neuesten Markenartikel zeigst, sondern auf die Inhaltsstoffe guckst. High-End oder selbst zusammen gemixt, egal, Hauptsache die Qualität stimmt! Mega!!! Danach hab ich lange gesucht!
    Ich wünsch Dir noch ganz viel Erfolg mit Deinem Blog!!!!
    Viele liebe Grüße, Stina.

  14. Hallo Kamila 🙂
    Ich habe deinen Blog erst vorgestern entdeckt, mich aber schon durch viele deiner Beiträge gelesen.

    Ich selbst bin Mitte 20 und habe sensible Mischhaut. Momentan nehme ich eine Gesichtspflege von Martina Gebhardt. Zuerst hatte ich das Gefühl, meine Haut würde besser aussehen. Doch inzwischen sind die Unreinheiten wieder da und gefühlt schlimmer als vorher 🙁
    Ich hätte so gerne mal schöne, reine Gesichtshaut… Daher werde ich diese Oil Cleansing Methode auf jeden Fall ausprobieren.

    Wenn du zufällig noch irgendwelche Tipps/Empfehlungen für mich parat hast, lass es mich gerne wissen – ich freue mich über E-Mails oder Kommentare auf meinem Blog 🙂

    Liebe Grüße,
    Nina

  15. Hallo, du schreibst in diesem Artikel „Die Oil Cleansing Method mit Jojobaöl“ das es lange haltbar ist. Bezieht sich das auf das Haltbarkeitsdatum? Oder wenn man es aufträgt? Schöne Grüße

    1. Hallo Ina,

      Jojoba- und Rizinusöl (kaltgepresst und reine) sind glücklicherweise nicht schwer zu finden. Rizinusöl kann man sehr günstig in Apotheke kaufen. Jojobaöl bekommst du in Bio-Laden (Kosmetikabteilung).
      Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.