Du liebst Arganöl, Jojoba- und Kokosöl? Du möchtest auch exotische Hautöle ausprobieren? Oder hast du Angst, dass Hautpflege mit Ölen Pickel und Unreinheiten verursachen wird? Mit dem Gesichtsöl-Guide findest du Antworten auf alle deine Fragen, wie:

Welches Gesichtsöl passt zu meinem Hauttyp?

Welche Öle verstopfen die Poren?

Ist Kokosöl für unreine Haut geeignet?

Ist ein Gesichtsöl besser als eine Creme?

Welche Öle sind optimal für meine Mischhaut?

Kann mir ein Gesichtsöl helfen wenn ich unreine Haut habe?

Wie benutze ich mein Gesichtsöl richtig?

All das und noch viel mehr kannst du mit mir lernen 🙂 Ich bin nämlich schon seit Jahren ein riesiger Öl-Fan. Ich teste, vergleiche und mische verschiedene Öle & ich zeige dir, wie das geht 🙂

GESICHTSÖL Test & Guide

Gesichtsöle nur KALTGEPRESST kaufen

Achte unbedingt darauf, nur kaltgepresste Öle zu wählen. Die Bezeichnungen „pur“ oder „rein“ haben mit Kaltpressung nichts zu tun. Am besten sind kaltgepresste Öle mit Bio-Qualität: zertifizierte Naturkosmetik/Bioprodukt.

ANWENDUNG von Gesichtsöl: Tipps

gesichtsoel anwendung

Es ist sehr wichtig, dass du dein Gesichtsöl richtig anwendest. Sonst ärgerst du dich über glänzende, fettig aussehende Haut. Das wollen wir nicht!

Trage dein Gesichtsöl auf die feuchte Haut auf.

So kann das Öl viel besser absorbiert werden und deine Haut sieht gepflegt und nicht fettig aus.

Ich benutze dafür am liebsten Rosenwasser. Du kannst natürlich auch normales Wasser, Thermalwasser oder auch andere Hydrolate benutzen. Hauptsache: reizarm und ohne Alkohol.

Gesichtsöl & Haut-Bedürfnisse: Überblick

ERFAHRE, wie du deine trockene aber auch unreine Haut mit: Arganöl, Jojobaöl & anderen Pflanzenölen pflegen kannst.

ANTI-AGING: Arganöl, Cacay Öl, GESICHTSOEL TESTGranatapfelöl, Kaktusfeigenöl, KukuiölMarulaölNachtkerzenöl, Sanddornöl, Weizenkeimöl, Wildrosenöl

AUGENBEREICH (Falten & Augenringe): Kaktusfeigenkernöl

TROCKENE HAUT: Arganöl, Cacay Öl,  Marulaöl, Macadamianussöl, Olivenöl, Weizenkeimöl

SENSIBLE HAUT: Arganöl, Mandelöl, Jojobaöl, Kaktusfeigenöl, Squalan

NEURODERMITIS: Nachtkerzenöl

UNREINE HAUTGurkensamenöl, Hanföl, Rizinusöl, Schwarzkümmelöl, Tamanuöl, Teebaumöl, Wildrosenöl

PIGMENTFLECKEN: Wildrosenöl, Cacay Öl, Kaktusfeigenkernöl

COUPEROSE: Wildrosenöl

NARBEN: Wildrosenöl, Tamanuöl

Finde dein Gesichtsöl

Trocknende & nicht trocknende Öle

Vielleicht hast du schon die Begriffe trocknende und nicht-trocknende Ölen gehört.

Die sog. trocknenden Öle (Hanföl, Ricinenöl) haben einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren (mehr als 50%). Dadurch sind sie  in der Regel – leichter und ziehen schneller in die Haut ein. Trocknende Öle sollen vor allem für unreine Haut geeignet sein. Das trifft aber oft nicht zu!

Die nicht-trocknenden Öle (Olivenöl, Avocadoöl) sind schwerer, weil sie mehr gesättigte Fettsäuren haben. Sie werden langsamer von der Haut aufgenommen und bauen auf der Hautoberfläche einen Schutz-Film auf. Nicht-trocknende Öle sind meistens für trockene Haut geeignet.

Dazwischen gibt es auch halbtrocknende Öle (Mandelöl).

Gesichtsöl & Hauttyp: Komedogenität

Hast du Angst ein Gesichtsöl zu benutzen, weil es deine Poren verstopfen könnte? Das verstehe ich sehr gut. Es ist tatsächlich so, dass manche Öle komedogen sind (die Poren verstopfen) und andere wiederum optimal für unreine Haut und Mischhaut sind. Bei reife und trockene Haut spielt Komedogenität keine Rolle.

Komedogenitäts-Skala: 0-5

Die Komedogenitäts-Skala ist sehr hilfreich wenn es darum geht, welche Öle die Poren verstopfen und welche für alle Hauttypen geeignet sind. Dabei steht 0 für nicht komedogen und 5  für stark komedogen.

0-2: nicht komedogene Öle, die für alle Hauttypen geeignet sind, auch Mischhaut und unreine Haut. Dazu herhören u.a. Arganöl, Jojobaöl, Squalan, Sheabutter, Traubenkernöl und Wildrosenöl.

3: komedogene Öle, die bei normaler bis trockener Haut keine verstopfte Poren und Pickel verursachen, aber bei Mischhaut und Hautunreinheiten nicht empfehlenswert sind. Dazu herhören u.a. Kokosöl und Nachtkerzenöl.

4-5: Stark komedogene Öle – wie z.B. Weizenkeimöl und Kakaobutter- sind für von Mischhaut und unreine Haut ein absolutes Tabu.

Gesichtsöle, Hauttypen & Wirkung

Die Tabelle hilft euch hoffentlich das perfekte Gesichtsöl zu finden 🙂

Gesichtsöl Feuchtigkeits-arme Haut Trockene Haut Anti-Aging Mischhaut Unreine Haut Sensible Haut Neuro-dermitis
Nachtkerzenöl
Olivenöl
Sanddorn-fruchtfleischöl (W)
Cacay Öl
Sanddornkernöl (W)
Schwarzkümmelöl
Sheabutter
Squalan
Traubenkernöl
Weizenkeimöl
Wildrosenöl
Kaktusfeigenöl
Mandelöl
Marulaöl
Avellanaöl
Aprikosenkernöl
Avocadoöl
Babassuöl
Borretschsamenöl (W)
Granatapfelöl (W)
Hanföl (W)
Jojobaöl
Kokosöl
Macadamianussöl
Arganöl

FAVORITEN & GESCHENKE