Arganöl-Haarmaske: TOP 5 selbstgemachte Kuren

Heute möchte euch 5 tolle Haarkuren zum Selbermachen zeigen. Alle enthalten Arganöl und sind frei von künstlichen Zusatzstoffen, Silikonen, PEGs und Alkohol 🙂 Ich habe alle diese Haarmasken mehrmals selber angerührt. Einzig die Hefe-Argan-Kur ist ein Tipp von meine Freundin (liebe Grüße an dich Lidia).

5 Rezepte für Arganöl-Haarkur

Falls ihr euch fragt, warum ich so gern Arganöl für meine selbstgemachten Haarkuren verwende, kann ich euch sagen: Weil es genial wirkt 🙂 Die Zusammensetzung aus Phytosterinen, Squalen, Ferulasäure, Vitamin E und Polyphenol helfen sogar, sehr strapaziertes Haar zu glätten und ihm mehr Glanz und Elastizität zurückzugeben. Außerdem eignet sich Arganöl zur Pflege alle Haartypen, weil es – im Unterschied zu vielen anderen Ölen – leicht ist und nicht beschwerend wirkt.

Alles in allem ist Arganöl ein perfekter Bestandteil selbstgemachter Haarkuren und anderer DIY Produkten.

Basic-Haarkur: Arganöl + Rizinusöl + Ei ♥

Diese selbstgemachte Haarkur ist ein Klassiker. Die meisten von euch kennen es aber mit Olivenöl. Warum nehme ich also liebe das Arganöl, wo doch das günstigere Olivenöl in der Küche steht?

Ich tue es, weil Arganöl neben allen seinen phenomenalen Eigenschaften dazu noch leicht ist und sich problemlos aus dem Haar auswaschen lässt.

Das ist besonders wichtig wenn wir auch Riziniusöl verwenden, das extrem klebrig ist. Lange Rede kurzer Sinn: ich empfehle euch schwere Öle mit leichten zu mischen, sonst musst ihr die Haare mehrmals waschen und die Resultate sind wenig überzeugend.

Das brauchst du, um die Haarkur selber zu mischen=>

Zutaten:

  1. 3 Löffel Arganöl
  2. 1 Löffel Riziniusöl
  3. 1 Eigelb
  4. *1-2 Löffel silikonfreie Haarmaske (optional, für bessere Konsistenz)

So geht’s: Alle Inhaltsstoffe mischen wir miteinander und tragen sie  mit dem Wasserzerstäuber leicht angefeuchtetes Haar auf.

Ich massiere die Maske eine Minute in die Längen ein. Anschliessend trage ich ein Frischhaltefolie oder Duschhaube und wickele das Ganze noch in ein Handtuch. Die Wärme lässt die Haarkur noch intensiver wirken.

Nach ungefähr einer Stunde spülte ich die Maske gründlich mit lauwarmem Wasser aus und wasche die Haare (1 mal sollte reichen). Anschliessend benutze ich immer einen silikonfreinen Conditioner für eine bessere Kämmbarkeit.

  • Einwirkzeit: 1 Stunde (oder zumindest mehr als 30 Minuten)
  • Wie oft soll man die Haarkur verwenden: einmal die Woche
  • Was kann die Haarmaske besonders gut: stärkt die Haarstruktur

Für welche Haartypen: schwaches, dünnes Haar

Power-Haarkur mit Arganöl & Hefe: kraftloses Haar♥

arganoel haarkur selbermachen

Das brauchst du, um die Arganöl-Hefe-Haarkur selber zu mischen =>

Zutaten:

  1. 3 Esslöffel Arganöl
  2. 2 Esslöffel Schwarzkümmelöl
  3. 2 Eigelb
  4. ½ Würfel Hefe
  5. Frischgepressten Zitronensaft aus ½ Zitrone

So geht’s: Grundsätzlich wie oben beschrieben, bitte achtet darauf, die Hefe mit einer Gabel gut zu zerkleinern und mit dem Rest der Wirkstoffe einmischen. Die Textur soll schön gleichmässig sein!

  • Einwirkzeit: 1 Stunde
  • Wie oft soll man die Haarkur verwenden? Zweimal im Monat
  • Was kann die Haarmaske besonders gut? Regeneriert, spendet Feuchtigkeit, verleiht dem Haar mehr Glanz

Für welche Haartypen: Kraftloses, strapaziertes und glanzloses Haar

Honig + Zitone + Arganöl-Haarmaske für glanzloses Haar ♥

Das brauchst du, um die Honig-Arganöl-Haarkur selber zu mischen => Zutaten:

  1. 3 Esslöffel Arganöl
  2. 1 Esslöffel Rizinusöl
  3. 2 Eigelb
  4. 3 Esslöffel Honig
  5. 1 Esslöffel frischgepressten Zitronensaft

So geht’s: Alles vermischen und auf die feuchten Haare auftragen. Sonst alles wie oben beschrieben.

*Achtung: Honig ist sehr klebrig und wird daher nur (!) auf das feuchte Haar aufgetragen.

  • Einwirkzeit: 1 Stunde
  • Wie oft soll man die Haarkur verwenden? Einmal die Woche
  • Was kann die Haarmaske besonders gut? Regeneriert und spendet Feuchtigkeit und Glanz

Für welche Haartypen: trockene Haare ohne Glanz

Leichte Joghurt-Arganöl Haarmaske: normale & fettige Haare ♥

arganoel haarkur ohne silikone

Das brauchst du, um die Honig-Argan-Haarkur selber zu mischen =>

Zutaten:

  1. 1 kleinen Becher Joghurt
  2. 2 Esslöffel Arganöl
  3. 1 Esslöffel Honig
  4. 6 Tropfen Rosmarinöl

*Achtung: Honig ist sehr klebrig und wird daher nur auf das feuchte Haar aufgetragen.

Einwirkzeit: mindestens 30 Minuten einwirken lassen

  • Wie oft soll man die Haarkur verwenden?: 1/Woche
  • Was kann die Haarmaske besonders gut? Spendet viel Feuchtigkeit, beschwert nicht.

Für welche Haartypen ist dieses Kur besonders empfehlenswert? Normales Haar, leicht trockenes Haar, feines Haar.

arganoel haarkur erfahrung

AloeVera-Arganöl-Haarkur: strapaziertes Haar ♥

Was brauchst du, um die Aloe-Vera-Argan-Haarkur selber zu mischen.

Zutaten:

  1. 3 Eslöffel Arganöl
  2. 1 Eslöffel Kokosöl
  3. 1 Eslöffel Brokkolisamenöl
  4. 2 Eslöffel Honig
  5. 2 Eslöffel Aloe-Vera/1 TL Panthenol

So geht’s:

Hier braucht ihr einfach nur alles zusammen zu mischen und fertig 🙂 Falls die Konsistenz zu flüssig wird, gebt ein wenig fertige Haarmaske oder Conditioner dazu (Hauptsache ohne Silikone und Polyquaternium).

  • Wie oft sollst du die Haarkur anwenden? Zweimal im Monat, bei sehr kapputem Haar auch einmal die Woche
  • Was kann die Haarmaske besonders gut? Regeneriert, spendet viel Feuchtigkeit und pflegt die Haarfarbe
  • Für welche Haartypen ist dieses Kur besonders empfehlenswert? Für geschädigte, gefärbte Haare

Ich hoffe, euch gefallen meine DIY-Rezepte und ihr konntet etwas für euch finden. Bitte beachtet noch, dass ich alle oben beschriebenen Haarkuren nur für die Haare benutze, nicht für meine Kopfhaut.


 

Alle affiliate Links sind mit * markiert. Die verlinkten Produkte habe ich sehr sorgfältig ausgewählt. Ich empfehle euch nur Kosmetik, die ich selber ausprobiert habe oder kaufen würde. Der Klick auf den Link kostet dich keinen Cent mehr, aber du unterstützt mich mit einer kleinen Provision. Vielen Dank dafür.

Follow

Recent pins