Kaktusfeigenkernöl gegen Falten, dunkle Augenringe & alles andere

 

Kaktusfeigenkernöl ist eine luxuriöse und sehr potente Naturkosmetik. Es kann so ziemlich alles, was man sich von einem Öl wünscht. Es nährt, regeneriert, reduziert Falten, minimiert Pigmentflecken und Augenringe. Dabei ist das Kaktusfeigenöl noch leicht, verstopft nicht die Poren und hilft, die Talgproduktion zu regulieren. Der einzige Minuspunkt geht an den Preis: Kaktusfeigenkernöl ist das teuerste Öl der Welt.

bio kaktusfeigenkernoel gegen falten

▶ SHOP*: Kaktusfeigenkernöl kaltgepresst & bio

Nicht Arganöl und nicht das immer beliebtere Marulaöl. Die Krone trägt ein wenig bekanntes Öl, dass aus den Kernen der Kaktusfeige gepresst wird: Kaktusfeigenkernöl ist das teuerste Öl der Welt. Gleichzeitig auch eines der besten Anti-Aging Gesichtsöle. Und es ist an der Zeit, sich dieses Wunder näher anzuschauen. Was genau steckt hinter dem Geheimnis des teuersten Öles der Welt?

Kaktusfeigenkernöl als Gesichtsöl

Kaktusfeigenkernöl, INCI: Opuntia ficus-indica (Prickly Pear) Seed Oil, Prickly pear seed oil (Barbary Fig Seed Oil / Prickly Pear Oil, Cactus Seed Oil)

Geeignet für: trockene Haut, dehydrierte Haut, sonnengeschädigte Haut, unreine Haut, empfindliche Haut, gereizte Haut, gegen Pigmentflecken und Augenschatten

Katusfeigenöl: Wundermittel gegen Falten & dunkle Augenringe

Ich bin keine Luxus-Frau. Ich tage lieber Jeans and Sneakers als High Heels und teure Outfits. Aber…. ich liebe natürliche Anti-Aging Pflege 🙂 Vor allem wenn sie mit meine unreine Haut kompatibel ist.

Unten nenne ich euch 10 Gründe warum Kaktusfeigenkernöl nicht nur das teuerste, aber auch das BESTE Hautöl der Welt ist 🙂

1. Feigenkaktus ist ein Überlebenskünstler

Die Opuntia ficus indica Pflanzen kommt ursprünglich aus Regionen des heutigen Mexico. Schon von den Azteken kultiviert und geschätzt, gelang Feigenkaktus dank Christoph Kolumbus nach Südeuropa und Nordafrika.

Kaktusfeigenkernoel gegen falten erfahrung

Die Pflanze (Opuntia ficus-indica) gedeiht, blüht und schenkt uns leckere Früchte trotz extremster klimatischer Zustände wie Dürre, Sonneneinstrahlung.

2. Kaktusfeigenkernöl wird sehr aufwändig produziert

Die Früchte der Kaktuspflanze werden nur einmal im Jahr per Hand gesammelt und entkernt. Um einen Liter des Katusfeigenkernöls herzustellen, braucht man fast eine Tonne Kaktusfrüchte. Auch die mechanische Pressung der sonnengetrockneten Kerne ist sehr aufwändig und kostspielig.

3. Kaktusfeigenkernöl ist reich an Vitaminen & essentiellen Fettsäuren

▶ SHOP*: Kaktusfeigenkernöl kaltgepresst & bio

Kaktusfeigenöl ist besonders reich an essentiellen Fettsäuren Omega-6 und Omega-9 . Dabei macht die kostbare Omega-6 Säure (Linolsäure) mehr als 60% aus.

Eine weitere Besonderheit des Öls ist sein sehr hoher Gehalt an Tocopherolen. Jetzt denken ihr, es geht um Vitamin E. Das wäre doch keine Sensation. Der Teufel steckt wie immer im Detail, und zwar gibt es unterschiedliche Formen von Vitamin E. Kaktusfeigenkernöl enthält besonders viel von den besten und kosmetisch aktiven Tocopherolen* 🙂

* alfa-tocopherol (32%), gamma-tocopherol (30%)

Zu weiteren hoch-effektiven Wirkstoffen gehören Delta-7 Stigmasterol (starkes Antioxidans) und Chlorophyll.

Auch Vitamine A, F, K und viele wichtige Mineralstoffe sind enthalten:

  • Kalium
  • Kalzium
  • Phosphor
  • Eisen und Zink

4. Kaktusfeigenkernöl ist das beste Anti-Aging-Öl

Kaktusfeigenkernöl ist eines der effektivsten natürlichen Antioxidantien die es überhaupt gibt. Das Öl wirkt sehr vielseitig und kann langfristig die Hautstruktur sichtbar verbessert.

kaktusfeigenoel

Kaktusfeigenkernöl:

  • bekämpft freie Radikale
  • fördert Zellerneuerung
  • regeneriert
  • beugt der Entstehung von Falten vor
  • reduziert Pigmentflecken
  • reduziert Augenringe
  • stärkt die Lipidbarriere der Haut
  • hat eine entzündungshemmende Wirkung
  • beruhigt
  • fördert Durchblutung
  • spendet intensiv Feuchtigkeit
  • nährt
  • schützt die Haut von äußere Einflüsse (Sonne, Verschmutzung, Stress, etc.)

5. Kaktusfeigenkernöl bekämpft Pigmentflecken

Ja! Es gibt nur wenige Öle, die die Fähigkeit besitzen, Pigmentflecken und Hautverfärbungen aufzuhellen. Kaktusfeigenöl gehört – neben Wildrosenöl aus CO2 Extraktion – dazu.

6. Kaktusfeigenöl verstopft nicht die Poren

Kaktusfeigenöl hat den Komedogenitätsgrad 0. Das, meine Liebe, bedeutet, dass du keine Mitesser und Pickel riskierst, wenn du das Öl benutzt. Und zwar auch nicht wenn du fettige, unreine Haut hast 🙂 Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

7. Kaktusfeigenkernöl ist für alle Hauttypen geeignet

Da das Öl leicht und nicht komedogen ist, gleichzeitig aber sehr pflegend und stark antioxidativ wirkt, ist es für jeden Hauttyp geeignet.

 

Dazu kommt, dass das Kaktusfeigenkernöl die Talgproduktion reguliert und somit eignet es sich auch perfekt für die Pflege von fettiger Haut und Mischhaut.

8. Kaktusfeigenkernöl hilft gegen dunkle Augenringe

Kaktusfeigenkernöl ist so leicht und reizarm, dass es auch für den empfindlichen Augenbereich optimal geeignet ist. Es pflegt ihn und reduziert Falten und Schatten um den Augen.

9. Kaktusfeigenkernöl ist leicht & zieht schnell ein

Ja! Dank seinem Fettsäurespektrum ist das Öl sehr leicht und es wird von der Haut schnell absorbiert 🙂 Für mich persönlich ist das eine tolle Eigenschaft, weil ich das Kaktusfeigenöl auch im Sommer benutzen kann. Und das obwohl ich Mischhaut mit Tendenz zum Unreinheiten habe. Marulaöl und Cacay Öl kann ich dagegen nur im Herbst und im Winter geniessen.

10. Feigekernöl ist kein Stinker

Richtig verstanden! Kein Stinker 🙂 Viele natürliche Pflanzenöle – dabei auch Arganöl, Avocado- oder Traubenkernöl – riechen nicht gerade wie ein schönes Parfüm. Ich höre auch immer wieder Beschwerden, dass Wildrosenöl stinkt, oder dass der Duft für manche von euch zu intensiv/penetrant ist. Nichts dergleichen passiert bei Kaktusfeigenkernöl. Das leichte Öl duftet sehr dezent und angenehm.

kaktusfeigenkernoel gegen falten augenringe

ACHTUNG: Kaktusfeigenkernöl & Kaktusfeigenblütenöl

Neben Kaktusfeigenkernöl gibt es auch Kaktusfeigenblütenöl. Das letzte Öl wird durch die Mazeration mit Blüten der Opuntia ficus-indica gewonnen.

Die beiden Öle werdden oft verwechselt, dabei sind sie gar nicht ähnlich. Die Inhaltsstoffe und die Wirkung sind sehr unterschiedlich. Dementsprechend auch der Preisunterschied.

Kaktusfeigenkernöl nur BIO kaufen

Kaktusfeigenkernöl ist sehr teuer und wird oft verdünnt oder gemischt mit günstigeren Ölen verkauft. Deswegen empfehle ich auch sehr darauf zu achten ob es sich um reines und kaltgepresstes Kaktusfeigenkernöl handelt.

Ich würde auch nur Bio-Qualität kaufen! Sonst weist ihr nicht, ob die Pflanzen nicht am Strassenrand gewaschen sind.

Also, wenn ihr einen guten Öl  sucht, dann nur:

  • kaltgepresst
  • bio/organisch zertifiziert
  • frei von Zusätzen.

Follow

Recent pins