HAARÖL Tests & GUIDE: Arganöl, Jojobaöl, Kokosöl, Brokkoliöl & viele andere

 

Natürliches Haaröl, mildes Shampoo und wenig Styling: Das sind die 3 wichtigsten Regeln für meine Haarpflege.

Seit dem ich Öle benutze, habe sich meine Haare komplett verändert. Ich kann auf Silikone und Chemie verzichten. Also:

Schau Dich um! Ich teile hier meine Erfahrungen mit Arganöl, Jojoba, Brokkoliöl & vielen anderen natürlichen Haarölen. Vielleicht findest du etwas interessantes für sich. Es lohnt sich & es macht Spaß!

5 Gründe für ein HAARÖL

  1. Bio Haaröle sind eine ausgezeichnete Quelle an Fettsäuren & Vitaminen
  2. Eine große Auswahl: Es gibt verschiedene Öle mit unterschiedlichen Eigenschaften
  3. Öle pflege nicht nur Haare, sondern auch deine Kopfhaut (bei Schuppen, Trockenheit, etc.)
  4. Haaröle bringen langfristige Ergebnisse: gesunde, geschmeidigte Haare.
  5. Bio Haaröle sind 100% natürlich & ganz ohne Silikonen und Weichmacher.

Meine erste Haaröl-Erfahrung

Das erste Haaröl, das ich ausprobiert habe, war Olivenöl. Es fühlte sich fettig und schwer auf dem Haar und ich hatte rissige Probleme es auszuwaschen.

Danach hatte ich jahrelang kein Haaröl benutzt. „Zu aufwändig“. Erst später habe ich gelernt, dass es auch deutlich leichtere Haaröle gibt, die sehr angenehm und einfach in Anwendung sind 🙂

Und nicht nur ich habe natürliche, silikonfreie Haaröle entdeckt! Die ganze Welt scheint sie zu lieben! Und das ist nicht nur ein kurzlebiger Beauty-Trend.

Haartyp & Haaröl

Welches Öl passt am besten zu deinen Haaren?

Haaröl für trockene Haare

  • Arganöl
  • Babassuöl
  • Macadamianussöl
  • Olivenöl
  • Weizenkeimöl

Haaröl für kaputte, sehr strapazierte Haare

  • Weizenkeimöl (gemischt mit anderen Ölen)

Haaröl für feines Haar

  • Brokkolisamenöl
  • Jojobaöl
  • Traubenkernöl

Haaröl gegen trockene Kopfhaut & Schuppen

  • Klettenwurzelöl
  • Weizenkeimöl (gemischt mit anderen Ölen)

Haaröl gegen Haarausfall

  • Amla
  • Klettenwurzelöl

Haaröl-Guide